Heimische Gräser, Kräuter und Blumen

Gewöhnlicher Blutweiderich

(Lythrum salicaria)

 

Die Blütezeit reicht von Juni bis September.

 

Gewöhnlicher Blutweiderich wächst an feuchten Standorten häufig und verbreitet in Röhrichten und Sümpfen, an Ufern von Seen und Weihern, Flüssen, Bächen und Kanälen sowie in Gräben.

 

Blütenbesucher sind vor allem Schwebfliegen, aber auch Bienen und Schmetterlinge. Blutweiderich ist ein Nektarspender von besonderem Wert. Auch ist es eine wichtige Futterpflanze für die Raupen aus der Gattung der Nachtpfauenaugen (Saturnia).

 

Fotografiert am 30.07.2019 im Lehrrevier in Böbing